Danke Patagonia

Ich hatte heute ein AHA Erlebnis gehabt, dass mich dazu bringt  es aufs Papier zu bringen.

Eigentlich ist es mir ein wenig peinlich dazu, aber was soll’s. Ich denke es werden noch andere auch sein. Ich habe heute auf der Yahoo Startseite eine neue Rubrik entdeckt, die Geschenkideen heisst. In diesem Fenster kann man erhaschen was die Menschen so kurz vor Weihnachten kaufen möchten. So denke ich mir das. Vielleicht ist es auch anders. Egal. Jedenfalls, ich habe auf dieses Geschenkfenster geklickt und lese, dass es nach Patagonia Jacken gesucht wird. Ich sofort. Was sind Patagonia Jacken? Noch nie was von gehört. Ich klickte darauf um die Bilder mir anzuschauen, die so im Web kursieren. Und meine Reaktion bleibt gleicht. Jacken, Daunenjacken. Na und? Die sehen ziemlich unspektakulär aus, ähnlich dem Jack Wolfskin, The NorthFace. Alles Marken, die ich nicht trage. Aber warum diese ausgerechnet? Ich möchte mehr erfahren darüber und klicke mich weiter um eine informative Seite zu finden, und siehe da. Diese Jacken haben eine Webseite, die ziemlich umfangreich und sehr informativ ist. Ok. Ich stelle fest, dass ich von dieser Marke noch nichts gehört haben konnte, weil ich nicht zu der Zielgruppe gehöre. Globetrotter, Berge, Skifahrten. Alles nicht mein Ding und meine Welt. Ich denke mir nur, es ist lohnenswert über die Marke, die ich nicht trage trotzdem zu erfahren. Mich interessiert ja fast alles. Ich möchte es erfahren was es mit der Marke auf sich hat. Ich lese und denke dabei, WoW, WoW, WOW. Meine Wows wurden immer mehr. darin überfliege ich Überschriften wie “Bio Baumwolle”, “Re\\\Kollektion” “Vollständige Verwertung” “100% recycelte Daune, Polyester und Wolle”,85% recyceltes Heritage Label, 80% recycelte Reißverschlüsse, 50% recycelte Knöpfe, 100% recycelte Taillen-Zugkordel, Footprint Chronicles vollständig transparente Lieferkette, Daune mit Herkunftsnachweis, Herkunft unsere Merinowolle. und, und, und….

Ich bin baff. Es gibt sie doch. Nachhaltige, ökologische, Materialverwertung in der Textilindustrie.

Dann wollte ich bei Google News von den neuesten Nachrichten seitens der Firma erfahren. Und siehe da, Patagonia hat  an dem Black Friday die kompletten Einnahmen an Umweltschutz gespendet. Und das waren laut den News sage und schreibe 10 Millionen Dollar und das nur an einem Tag. Es geschah gerade am 29.11.2016 und ich habe davon nichts mitbekommen. Wie peinlich.

Was tun ?
Anregungen und Ideen für ein besseres Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.